Wir begrüßen Sie auf der Homepage der

HOHENSTEINSCHULE Gingen an der Fils.

 


Damit Sie mehr über unsere Schule erfahren,

folgen Sie den Navigationspunkten.

Herzliche Einladung zum Sponsorenlauf und Schulfest am 22.07.2016

Programm:

8:30 - 9:45 Uhr Schulen laufen für Kinder - Sponsorenlauf rund um das Sportgelände zugunsten der Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit.

Unsere VIPS: Erster Landesbeamte Herr Heinz (vertritt Landrat Wolff), ehrenamtlicher Leiter der Malteser Hospizarbeit & Palliativmedizin Ferdinand Graf von Degenfeld, ehem. Fußballprofi K. Allgöwer, Bergläuferin E. Keller, Bürgermeister M. Hick und Gemeinderäte, Schulrat R. Güntner sowie die Leiterin des Regionalteam Sport des Schulamts GP K. Schell.

 

 

Der Schülerlauf und das Schulfest finden bei jedem Wetter statt.

           

 

 

 

 

9:45 – 12:10 Uhr    Werkstatt-Tag für unsere Grundschüler (kein Zutritt für Gäste möglich)

 

ab 12:15 Uhr          Würstchen vom Grill durch den Elternbeirat vor dem Vereinszimmer

                              der Hohensteinhalle

 

13:30 Uhr               Offizielle Eröffnung durch Rektorin Bulling

                                            Flötengruppen, Checkübergabe durch SpardaImpuls

 

13:45 – 15:15 Uhr   Verschiedene Beschäftigungsangebote, Ausprobieren unserer Werkstätten, Ausstellung von Schülerarbeiten aus Unterricht und Ganztagesbetreuung

Zimmer 1.1   Werkstatt Elektronik                         Zimmer 2.1   Werkstatt Megaformer

Zimmer 1.2   Werkstatt Fahrzeuge                        Zimmer 2.2   Werkstatt Magnetismus

Zimmer 1.3   Werkstatt Wasser                            Zimmer 2.3   Geisterwald

Zimmer 1.4   Denkerstübchen                               Zimmer 2.4   Werkstatt Kugelbahn

                                

13:45 - 15:15 Uhr    Kaffee & Kuchen durch den Elternbeirat im Vereinszimmer

 

15:30 – 16:30 Uhr   Aufführungen und Abschluss in der Hohensteinhalle

Querflötenensemle der Musikschule Süßen                                  

Musical „Kunterbunt“

Mitwirkende: Musical-AG, Chor, Zirkus-AG, Hohensteintänzer-AG, Klasse 2b und Klasse 3b

Bühnenbild: Mal-AG und Holzwerkstatt

 

 

Die Gemeinde Gingen investiert aktuell in seine Zukunft - nämlich in seine Schule und damit in seine nächsten Generationen.

Das Grundschulgebäude wurde grundlegend innen und außen saniert. 

Momentan wird der erste Neubauabschnitt erstellt, in dem sich die neuen Verwaltungsräume und WC-Anlagen befinden werden.

Anschließend werden im zweiten Abschnitt neue Räume für die Ganztagesbetreuung sowie eine Mensa und ein Mehrzweckraum, als auch ein zweigruppiger Kindergarten errichtet.

 

HOHENSTEINSCHULE Gingen an der Fils stellt sich vor

Die Hohensteinschule ist eine zweizügige Grundschule. Die Schülerzahl liegt derzeit bei ungefähr 150 Kindern. Sie ist die einzige Schule am Ort. Werkrealschulen, eine Gemeinschaftsschule, Realschulen und Gymnasien befinden sich in Geislingen bzw. in der benachbarten Stadt Süßen. Der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund liegt bei etwa 8 %, wobei die türkischen Kinder die größte Gruppe darstellen.

 

An das Schulgelände grenzt direkt die Sport- und Festhalle mit großzügigen Außenanlagen an. Besonders erwähnenswert ist das Lehrschwimmbecken, das sich direkt im Schulgebäude befindet. Unsere Schülerinnen uns Schüler genießen wöchentlichen Schwimmunterricht von der Klasse 1 - 4.

 

Der weitläufige, sehr grüne Schulhof bietet durch stationäre, als auch mobile Pausenspielgeräte viele interessante Bewegungsmöglichkeiten. Neben dem täglichen Spielen auf dem Schulhof besteht einmal pro Woche der Zugang auf den „roten Platz“ sowie auf das Kleinspielfeld neben der Schule.

Die Hohensteinschule mit Hohensteinhalle und Sportanlagen

Pädagogische Weiterentwicklung

Durch den Wandel zur reinen Grundschule (seit dem Schuljahr 2013/14) sind in organisatorischer als auch pädagogischer Hinsicht umfangreiche Entwicklungsprozesse im Gang.

 

Bei allen Maßnahmen und Entscheidungen steht das einzelne Kind im Vordergrund. Unser Ziel ist, die Schüler innen und Schüler in ihren Stärken zu fördern und zu fordern und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich individuell weiterzuentwickeln.

 

Die Offenheit für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf ist und war immer eine Selbstverständlichkeit. So werden einzelne Kinder inklusiv beschult.